Das Stadion in Alt-Hürth

von Saleh Mati am 17. Juni 2021

Ein großer Ort der Erholung, des Miteinanders und der sportlichen Aktivität entsteht


Persönlich finde ich diesen Ort einen der schönsten Plätze in Hürth. Viele von uns kennen den Ort aus ihrer Kindheit, vielleicht aus dem Fußballverein, vielleicht aus dem Schulsport, vielleicht aus dem Hockeysport oder dem Tennis spielen.


Am Hürther Stadion befindet sich eine grüne Oase im Herzen unserer Stadt. Bei den heutigen heißen Temperaturen lässt sich es dort noch aushalten. Bereits seit zwei Jahren gibt es das Vorhaben, unseres Bürgermeisters Dirk Breuer an diesem Ort für viel Geld einen Ort der Erholung mit einem Fitness- und Bewegungspark zu planen. Bisher stand ich diesem Vorhaben mit Blick auf die beträchtlichen Kosten sehr skeptisch gegenüber. Ich hätte mir vorstellen können, die Investitionen zu schieben und abzuwarten, wie der Haushalt der Stadt Hürth mit den Folgen der Pandemie fertig wird.

Die politischen Vertreter stimmen dem Beschluss zu


Nachdem der Ausschuss für Planung am Dienstag anscheinend einstimmig das gesamte Planungskonzept verabschiedet hat, scheint das Projekt Fahrt aufzunehmen. Daher für mich Anlass diesen Ort heute zu besuchen. Die Schönheit dieses Ortes Mitten in Hürth hat weiter Bestand. Mein erster Gedanke war, so dringend Wohnraum in Hürth benötigt wird, so schön ist es dennoch, dass hier ein grüner Fleck erhalten bleibt.

Vielleicht stand ich dem Projekt in Anbetracht der hohen Investitionen zu skeptisch gegenüber. Im ersten Aufschlag war von 2-3 Millionen Euro die Rede, dann waren es 5 Millionen Euro. Nun sind es knapp 10 Millionen Euro. Vielleicht maß ich der Höhe der Investition zuviel Bedeutung bei. Anscheinend hatten die Beteiligten im Ausschuss für Planung die gleiche Ansicht. Vielleicht ist die Idee des Bürgermeisters besser als ich zuvor dachte. Vielleicht ist die Idee unseres Bürgermeisters Dirk Breuer richtig gut.

Diesen Ort mit seinen Bäumen und seiner Vegetation zu erhalten ist keine Frage, sondern sehr wichtig. Möglicher Weise fehlt in Hürth dieser Ort für die Bürger, um sich zu treffen und gemeinsam fit zu halten. Vielleicht entsteht hier ein Ort, wo wir uns begegnen und unsere Gemeinschaft stärken können.

Zudem befindet sich das Gebiet in einem Landschaftsschutzgebiet. Unser Bürgermeister beabsichtigt das gesamte 13 ha große Gebiet zu modernisieren. Weiter soll ein barrierearmer und inklusiver Sport- und Bewegungspark für alle Generationen geschaffen werden. Von derartigen Projekten bin ich stets ein Fan. Der Spiel- und Freizeitpark de Bütt geht auf eine politische Initiative von mir zurück. Damals konnte ich mit meiner politischen Initiative die anderen Fraktionen überzeugen. Der Spiel- und Freizeitpark war im Jahr 2002 noch für knapp eine Millionen Euro zu haben. Dagegen liegen die Investitionen für den Park im Stadion Alt Hürth um ein Vielfaches höher. Daher stellt dieses Projekt bei den genannten Investitionen alles bisher dagewesene in den Schatten.

Fantastische Pläne für einen Ort der Erholung Mitten in Hürth

Dabei soll ein beleuchteter Rundweg von 1,7 km Länge entstehen. Hier sollen Menschen ihre läuferischen Fähigkeiten trainieren können. Dazu ist geplant für verschiedene Stufen der Schwierigkeit beim Laufen unterschiedliche Untergründe anzulegen. Die Laufstrecke soll mit und ohne Hindernissen für Jung und Alt ausgestattet sein. Sitzmöglichkeiten runden die Laufstrecke ab.

Desweiteren plant unsere Stadt umfangreiche Spiel- und Bewegungsangebote, wie Skaterbahn, Parkoursport- und Calisthenicsanlagen,, Aufenthaltsbereiche, wie ein Stadtgarten, Kinderspielplätze, und Treffpunkte als Rasen-/ Wiesenflächen. Zusätzlich sollen weitere Plätze mit hohen Qualität für den Aufenthalt entstehen.

Das Stadion mit seiner Tribüne soll für den Vereins- und Schulsport erhalten bleiben. Die Topographie der alten Radrennbahn soll ebenfalls erhalten bleiben. Die Verwaltung möchte die Fläche der Radrennbahn entsiegeln und begrünen. Im Innenbereich der Radrennbahn sollen Möglichkeiten zum Klettern geschaffen werden und ein Trampolin aufgestellt werden. Weiter soll auf der innenliegenden Fläche der Radrennbahn ein Ort für Events entstehen. Anschließend können Kulturschaffende diesen Ort für kulturelle Veranstaltungen nutzen. Die Steilkurven der Radrennbahn bilden dann die Zuschauerränge, wie bei einem Amphitheater.

Für Kinder und Erwachsene entsteht ein Baumlehrpfad. Das bewaldete Areal im Westen soll erhalten bleiben und als Ort zum Erfahren der Natur werden.

Auswirkungen auf das Klima sollen berücksichtigt werden

Das weitere Vorgehen ist die Vergabe der Planungen für die Freianlagen im Juni 2021. Mit Vorliegen der finalen Entwurfsplanung sollen die Auswirkungen auf das Klima ermittelt werden.

Abschließend resümiere ich für mich, die Idee unseres Bürgermeisters Dirk Breuer ist sehr gut. Die Idee hat mich nicht beim ersten Aufschlag überzeugt, aber bei meinem Besuch vor Ort. Die vorgestellte Planung klingt super. Ich habe für mich beschlossen, das investierte Geld in das Projekt auszublenden und mich auf den Gewinn für unsere Stadt Hürth zu konzentrieren.

Trotzdem bleibt eine Bitte. Stellt bitte 100.000 Euro in den nächsten Haushalt für den Spiel- und Freizeitpark de Bütt ein. Dann kann dort der von vielen gewünschte Ort mit Geräten für die Fitness entstehen. Am Decksteiner Weiher im Kölner Stadtpark steht ein gutes Beispiel für ein Fitness Parcours. Dort lässt sich ebenfalls erkennen, die Menschen nehmen die Möglichkeit zum Fitnesstraining sehr gut an.

Ich habe Euch Bilder von Stadion in Alt Hürth zusammengestellt. (Datum 17.06.2021) Das Haus des Frauenforums Hürth, Brühl e.V. befindet sich dort. Das wunderbar gelegene Gebäude nahm ich wie die weniger wunderbare Wohnanlage für Flüchtlinge (anderes Thema) in meine Bildersammlung auf. Damit könnt Ihr Euch einen Überblick verschaffen.

Über Saleh Mati

Saleh Mati, geb. 1966 in Köln. Seit 1966 wohnhaft in Hürth. Mitglied im Stadtrat seit 2004 Alle Einträge von Saleh Mati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.