Allgemein Aktuelles Efferen
Kommentare 0

Straße Zum Komarhof soll der Fahrradverkehr Vorrang bekommen

von Saleh Mati am 20. Juni 2021

Drogeriemarkt entsteht, Fahrradstraße geplant

Ende letzten Jahres beschäftigten sich die Mitglieder im Ausschuss für Planung mit der Straße zum Komarhof und der Wegeführung. Dabei berücksichtigt die Verwaltung, dass im vorderen Bereich (Kaulradtraße, Zum Komarhof) ein Drogeriemarkt entstehen könnte. Die jetzige Einfahrt zum Rewe Markt soll zukünftig Ein- und Ausfahrt für den Rewe Markt und den Drogeriemarkt sein. Weiterhin plant Rewe die schräg angeordneten Parkplätze neu zu ordnen. Rewe überlegt, die Parkplätze senkrecht auszurichten.

Der Lieferverkehr soll Rewe weiter über die Straße Zum Komarhof im rückwärtigen Bereich anfahren. Bei dem Lieferverkehr handelt es sich vorwiegend um LKW Verkehr mit täglich wenigen Fahrten. Daher kann sich die Politik vorstellen, dass sich Fahrradfahrer und Lieferverkehr die Fahrbahn teilen. Bei den gemeinsam genutzten Weg haben Fahrradfahrer den Vorrang.

Ein weiterer Vorteil der Lösung ist, dass weniger Gartenfläche benötigt wird. Zukünftig möchte die Stadtverwaltung die Straße zum Komarhof als Fahrradstraße ausweisen. Derzeit hat die Kreispolizei Bedenken die Straße Zum Komarhof komplett als Fahrradstraße auszuweisen. Der Mischverkehr ist in den Stunden zum Mittag und Nachmittag zu groß. Falls Rewe seine Zufahrten neu organisiert, dann könnte die Fahrradstraße ab der neuen Ein- und Ausfahrt beginnen.

Weiter trennt die Verwaltung in der Variante 3 den Fußgängerweg vom Radweg. Hiervon versprechen sich die Verantwortliches ein besseres Nebeneinander von beiden Verkehrsteilnehmern. Aktuell beschweren sich Fußgänger über die schnellfahrenden Fahrradfahrer. Dieses Problem könnte die Stadt Hürth mit der Variante 3 lösen.

Der Lärmschutz bei Variante 3 ist geringer als bei Variante 2, aber nach einem Lärmgutachten ausreichend. Die Ursache ist der fehlende Grünstreifen. Mit diesen Planungen geht unsere Stadtverwaltung einen Schritt in Richtung fahrradfreundliche Stadt. Ich bin gespannt, ob diese Lösung sich bewehrt und gut angenommen wird.

Ich füge Euch ein paar Bilder zu der Örtlichkeit bei.

Über Saleh Mati

Saleh Mati, geb. 1966 in Köln. Seit 1966 wohnhaft in Hürth. Mitglied im Stadtrat seit 2004 Alle Einträge von Saleh Mati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.