Aktuelles Allgemein
Kommentare 0

Christian Pohlmann antwortet auf 8 Fragen zur Bundestagswahl am 24.09.2017

von Saleh Mati am 16. September 2017

Wir befragten die Kandidaten der CDU, SPD, Grünen, FDP und der Linken

Die Hürther wählen mit einem Teil ihrer Nachbarkommunen am 24.09 einen Kandidaten direkt in den Bundestag. Die Bundespolitik setzt häufig die Rahmenbedingungen für unsere kommunale Politik. In unserem Blog www.unserhuerth.de leisten wir einen Beitrag, sich über die Kandidaten zu informieren. Zudem können Bürger und Kandidaten über unsere Kommentar-Funktion sich austauschen. Die Ziele der Kandidaten können Sie auf den entsprechenden Homepages der Kandidaten oder der entsprechenden Parteien finden. Wir stellen Fragen, die Ihnen den Menschen hinter der Kandidatur näher bringen sollen. Wir bedanken uns bei allen Kandidaten, die unsere 8 Fragen beantwortet haben.

 

  1. Frage: Ihre Partei nominierte Sie als Kandidat für die Bundestagswahl. Was sagten Ihre Familie / Freunde zu Ihrer Kandidatur?

Nach dem meine Frau und Freunde von meiner Kandidaturabsicht erfahren haben, ist eigentlich eher weniger passiert. Ich bin ja immer noch der selbe wie vorher. Natürlich habe ich die Unterstützung in meinem Umfeld. Irgendwie wichtiger oder so, bin und fühle ich mich dadurch aber nicht.

  1. Frage: Der Wahlkampf fordert viel Zeit. Was würden Sie unternehmen, wenn Sie ein Wochenende Wahlkampfverbot hätten?

Handy ausmachen. Das Leben genießen.

 

  1. Frage: Sie fahren durch den Rhein Erft Kreis und sehen die zahlreichen Wahlplakate mit Ihrem Bild im Straßenraum hängen. Was denken Sie sich, wenn Sie Ihr Plakat sehen?

Ein guter Spruch, der zu Diskussionen anregt. Insoweit hat das Plakat seinen Hauptzweck mehr als erfüllt.

 

  1. Frage: Sie wohnen im wunderschönen Rhein Erft Kreis, in unmittelbarer Nähe zur schönen Domstadt. Was werden Sie aus dem Rhein-Erft Kreis am meisten in der Bundeshauptstadt vermissen?

Die freundliche Art der Rheinländer. Berlin hat da einfach einen anderen Menschenschlag.

 

  1. Frage: Gibt es ein Ereignis in Ihrem Wahlkampf, dass Sie sehr berührt hat?

Wie sehr sich die Schülerinnen und Schüler bei den Gesprächen mit uns Kandidaten inhaltlich vorbereitet haben. Bei allen Negativschlagzeilen über uns Bildungssystem, sind das viele positive Lichtblicke.

 

  1. Frage: Wie können Sie ihre beruflichen Erfahrungen in die zukünftige Arbeit im Bundestag einbringen?

Zwei meiner drei Schwerpunktthemen mache ich seit mehr als zehn Jahren in der Kommunalpolitik bzw. im Beruf: Die Verkehrspolitik im Kreistag des Rhein-Erft-Kreises und VRS seit 2004 bzw. 2009 und das Thema der Außen- und Sicherheitspolitik seit meinem Studium 2002 und heute als Dozent an der Uni Duisburg-Essen.

  1. Frage: Welche Eigenschaften qualifizieren Sie besonders als Abgeordneter des Bundestages?

Ich arbeite mich fast immer tief in Vorgänge ein und stelle auch einmal detaillierte und kritische Nachfragen, wenn es sein muss. Ich denke, damit kann ich den Bundestag bereichern.

 

  1. Frage: Auf welchen Seiten sollen sich die Leser informieren, um mehr über Ihre politischen Absichten zu erfahren?

 http://www.pohlmann.koeln und http://www.facebook.com/pohlmannchristian


Vita:

Wohnort: Kerpen, Alter: 34, Beruf: Politikwissenschaftler und Dozent

Freizeit: Reisen und Politik

Über Saleh Mati

Saleh Mati, geb. 1966 in Köln. Seit 1966 wohnhaft in Hürth. Mitglied im Stadtrat seit 2004 Alle Einträge von Saleh Mati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.